Pont Patton (Ettelbruck)

  • Type : Ponts / Viaducs
  • Etat d’avancement : En exécution
  • Autorité compétente : Administration des ponts et chaussées
  • Commune(s) : Erpeldange, Ettelbruck

 

Das Brückenbauwerk "Pont Patton" im Zuge der Nationalstraße N7 zwischen Kreisverkehr "Dreieck" und westlichem Stadtrand Ettelbrück unterführt die Eisenbahnlinie Luxembourg-Troisvierges sowie die Sauer.

Die ursprünglich vorhandene Brücke wurde im 2. Weltkrieg zerstört, wobei der Ersatzneubau im Jahr 1952 flussabwärts in direkt benachbarter, paralleler Lage vorgenommen wurde. Der vormalige Widerlagerdamm dient heute als Standort für das Monument Patton.

Die aktuelle Planung des Ersatzneubaus basiert wiederum auf einer parallelen Lage zum vorhandenen Bauwerk, wobei allerdings der ursprüngliche Standort ausscheidet, da der Bereich flussaufwärts mittlerweile in einem Naturschutzgebiet liegt und im nördlichen Bereich des Widerlagers das Monument Patton beherbergt. Der Hintergrund für die Herstellung in benachbarter Lage ist in der Vorgabe, unter Verkehr bei gleichzeitigem Verzicht auf eine provisorische Brücke zu sehen.

Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 177m und ist 17m breit.

Der Verkehrsquerschnitt setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Geh- und Fahrradweg
  • Fahrspur in Richtung Ettelbruck
  • Fahrspur in Richtung Diekirch
  • Busspur in Richtung Diekirch
  • Dienstweg

Bauphasen

Die Herstellung des Bauwerks erstreckt sich von Oktober 2018 bis April 2021. Der Längsverschub findet im Juli und August 2019 statt.

Phase 1: Herstellung Brücke Teil 1

  • Unterbauten
  • Herstellen Montage- und Verschubplattform
  • Montage Hilfsstützen zum Längsverschub
  • Montage und Längsverschub des Stahlüberbaus Phase 1
  • Einspannung Widerlager 1
  • monotholitischer Anschluss Pfeiler 1
  • Lagereinbau Pfeiler 1
  • Demontage Hilfsgerät Längsverschub

Phase 2: Herstellung Brücke Teil 2

  • Widerlager 2 und Stützwände
  • Stützwand CFL
  • Montage Überbau Phase 2 in definitiver Position

Phase 3: Fahrbahnplatte, Brückenausstattung

Phase 4: Verkehrsumleitung, Restarbeiten

  • Straßenbauliche Anbindung
  • Umleitung Straßenverkehr auf das neue Bauwerk
  • Abriss alte Brücke
  • Erdarbeiten

Einfluss auf den Verkehr

Die maßgeblichen Zwangspunkte für den Bauablauf sind die folgenden:

Es wird in allen Bauphasen unter vollem Straßenverkehr in paralleler Lage gebaut.

Das bestehende Bauwerk wird zur Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs während der Bauphase bis zum Abschluss der Brückenbauarbeiten inklusive der verkehrstechnischen Anbindung benötigt, so dass der Rückbau des vorhandenen Bauwerks erst nach diesem Schritt erfolgen kann, was auch die abschließenden Erdarbeiten betrifft.

Es wird unter vollem Eisenbahnverkehr gebaut. Dabei werden lediglich kurzzeitige Sperrzeiten für Gleise zum Längsverschub des Überbaus, der Betonnage sowie der Herstellung der Brückenausstattung erforderlich.

Webcams

Webcams de la construction du pont Patton à Ettelbruck pendant la durée des travaux. L'image est raffraîchie toutes les 5 minutes.

Vidéos

Nouveau pont Patton à Ettelbruck - Lancage 1ere partie
Nouveau pont Patton à Ettelbruck - Confection culée côté Ettelbruck
Zum letzten Mal aktualisiert am